Zwischenzeitlich: Januar

Was im Januar So abgeht. Zwischen Bandfestivals, Jamsessions und Prüfungsvorbereitung.

Holla. Ich habe in den letzten 2 Wochen drei Konzerte mit Scaramouche gespielt, die vorerst unsere letzten waren. Hat Spaß gemacht. Einmal im Hangar 49 als Opener-Act für ne Blues/Jazz – Jamsession, zweimal bei Bandwettbewerben im Rockhaus und im BiNuu Berlin.

Bei der Jamsession hatte ich auch mein Tenorsaxophon mit, und ich habe das erste Mal bei ner Session gespielt, die öffentlich war und von fremden Leuten organisiert wurde. Ich hab mir echt lang überlegt, ob ich mitmachen soll, denn ich bin erstens einigermaßen unerfahren und zweitens nicht mehr gut im Training am Saxophon vor lauter Singerei und Uni (man kann ja auch nicht immer alles können). Aber ich dachte mir auch, wenn ich mich nicht ausprobiere, dann werde ich es nie lernen, und dass ich mir von meiner eigenen Unsicherheit keine Steine in den Weg legen lassen darf. Oder wenigstens über die Steine drüber kommen muss. Hat auch geklappt, und ich hab mich nicht mal blamiert. (alleine schon für die Frauenquote hat es sich gelohnt. Echt mal; Musikwelt, daran müssen wir arbeiten!)

„Get out of your comfort zone“ they said. „It’s going to be fun“ they said!

Jetzt hab ich noch ziemlich genau 2 Wochen bis zu meinen Abschlussprüfungen in Gesang und Musiktheorie, und wie das mit Prüfungen so ist, hab ich viel zu wenig Ahnung und viel zu wenig Zeit und viel zu viel Ablenkung.

Ciao Blog. Hi Lernen!

Damit ihr mich nicht zu sehr vermissen müsst; hier ein paar Bilder, photographiert von meiner wunderbaren Kollegin und Freundin Franzi alias Defranzy von Springvisuals.de! Geschminkt wurde ich von der begabten Marie von Make Up Art Marie Kolb. Danke! ♥

Katharina Molzberger und Gloria Gogröf im Bi Nuu Berlin bei Emergenza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.